Anlagenbeschreibung F.Rü.

Ein Highlight der selbst konstruierte Aufzug von F.Rü.

Am 20.02.2014 wurde eine eindrucksvolle Aufzugkonstruktion während unseres Stammtisches vorgestellt.
Die Konstruktion ermöglicht Zuglängen von ca. 1,70 m in vier Ebenen zu transportieren. Ein großes Kettenrad treibt über eine Gliederkette vier senkrecht stehende Gewindespindeln an, die auf Grund ihrer Steigung einen gleichmäßigen und ruhigen Lauf der Transportebene erlauben.
Die Aufzugsteuerung wird mit analoger Spannung und 16 Volt Relais, sowie einer sehr speziellen und ausgeklügelten, elektromechanischen Schaltung betrieben. Die Haltestellen der Transportebene wird in der Auf- und Abwärtsbewegung getrennt geschaltet und garantiert so ein Punkt genaues anhalten.
Die Befehlsimpulse für diese Aufzugsteuerung erfolgt mit WinDigipet, wobei sich Friedrich hier ausschließlich des Stellwerkswärters und den erforderlichen Fahrstraßen bedient hat. Beeindruckend welche Möglichkeiten damit gegeben sind. Es ist z.B. möglich Züge in allen Ebenen zu transportieren, gleichzeitig aber auch Zuglängen in den einzelnen Gleisen zu bestimmen, Sortierungen vor zu nehmen und vieles mehr. Die Anlage bietet sowohl die Möglichkeit der vollautomatischen Abläufe als auch der manuellen Bedienung. Ein Kompliment an den Konstrukteur! Näher Details folgen!

Besucherzähler

7.png5.png2.png8.png6.png
Today34
This week341
This month2471
Total75286
Freitag, 26. April 2019 07:42
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.